Unser Konzept

Die Musik ermöglicht Begegnungen mit Menschen und mit Gott. An vielen Orten gibt es eine bewundernswerte musische Arbeit. Viele Stunden werden in Chören, Posaunenchören, Bands und Kindersingkreisen verbracht - ein Reichtum in unseren Gemeinden! Mit der CGS wollen wir noch einen Schritt weitergehen.

Wenn es uns gelingt, die musische Arbeit als aktiven Beitrag für den Gemeindeaufbau zu sehen, kommt die Musik zu ihrer eigentlichen Bestimmung. Viele Möglichkeiten sind hierfür noch nicht ausgeschöpft. In der Musik, im Lied und in der instrumentalen Musik, stecken missionarische Chancen und Perspektiven für den Gemeindeaufbau.

Ein Weg, dieser Erkenntnis gerecht zu werden, scheint uns die Gemeindemusikschule zu sein.- Eine freie christliche Musikschule, welche von den örtlichen Gemeinschaften und Gemeinden angeboten wird und sich durch eine christliche Musikpädagogik auszeichnet. Die Lehrkräfte sollen sich in die Gemeinschaft vor Ort integrieren und sich in die allgemeine Dienstgemeinschaft eingliedern.

Mit der Gründung einer Gemeindemusikschule haben wir in erster Linie den missionarischen Gemeindeaufbau im Blick.

Dies ist sowohl in konzeptioneller als auch in finanzieller Hinsicht ein Glaubenswagnis, denn die Unterrichtshonorare reichen nicht aus, um die Musikpädagogen zu tragen. Wir suchen Menschen, die uns neben dem Gebet auch regelmäßig finanziell unterstützen. Ebenso werben wir um Mittel, um eine Stiftung einrichten zu können. Kurz: Wir suchen Menschen, die uns zu Freunden werden.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!

- Rainer Feuerbacher - Vorsitzender des Arbeitskreises Musik der Apis
- Steffen Kern - Vorsitzender der Apis